Aktion Artenschutz

Taten statt warten

Weinbergschnecken

Weinbergschnecken

Weinbergschnecken wurden beinahe bis zur Ausrottung gesammelt. Noch heute sind sie teils eine Delikatesse. Sie landen - in Salz eingelegt und somit verdurstet und vertrocknet - noch immer bei so genannten Gourmets. Dabei sind es doch so faszinierende Geschöpfe. Wussten Sie, dass Schnecken Zähne besitzen? Sie befinden sich auf der Radula (einer Reibeplatte im Mund) So können sie grobe Pflanzenfasern zerkleinern. Schnecken sind zudem Zwitterwesen. Das Liebesspiel der Weinbergschnecke dauert oft stundenlang. Die Tiere reiben dabei ihre Köpfe sanft und einfühlsam aneinander.

Kontakt: to.jaeger@aktion-artenschutz.de - Impressum